Wie erwartet, hat der Aktienmarkt gestern auch den stärker als erwartet ausgefallenen Zinsschritt der EZB sehr gut verdaut. Fern von Europa, hat die weltweite Erholung der Aktien ein weiteres großes Kursbarometer über die 200-Tage-Durchschnittslinie gehievt: den Nikkei 225! Der japanische Leitindex hat sich in den letzten Monaten sehr deutlich stabilisiert:

Nikkei 225 Index (200-Tage-Durchschnittslinie: gelb), Quelle: Bloomberg, TimmInvest

In diesen Tagen der Hiobsbotschaften ist es wichtig, den Blick auf das Wesentliche nicht zu vergessen. Alle Indizes kehren im Laufe der Zeit zu ihren 200-Tage-Durchschnittslinien zurück und überwinden sie. Denn historisch betrachtet, steigen Aktien i.d.R. langfristig. Es geht vor allem darum, die schwierigen Börsenphasen möglichst gut zu überstehen. Um ein Gefühl für die potentielle Bodenbildung bei den europäischen Indizes zu bekommen, lohnt sich der Blick gen Osten. Der FTSE China A 50 und der Nikkei 225 zeigen uns,… wie es weitergehen könnte.

Der DAX ist aktuell noch eine ziemliche Wegstrecke von seiner 200-Tage-Durchschnittslinie bei 14.666 Indexpunkten entfernt:

DAX Index (200-Tage-Durchschnittslinie; gelb), Quelle: Bloomberg, TimmInvest

Aber immerhin hat er das Niveau um 12.500 Indexpunkten inzwischen dreimal verteidigt und seinen Abwärtstrend nach oben verlassen. Sofern er es schafft, demnächst die Marke von 13.400 Indexpunkten zu überwinden,… dürfte die 100-Tage-Durchschnittslinie (grün) bei 13.770 Indexpunkten erst einmal das nächste Ziel sein.

Da die Zinsentscheidung der EZB nun gefallen ist, sinken die impliziten Volatilitäten… und damit die Absicherungskosten an den Terminmärkten. Daher haben wir heute die Absicherung im Euro Stoxx 50 bei 3.500 Indexpunkten von September auf Dezember verlängert. Der Fonds profitiert mit einer synthetischen Aktienquote von zur Zeit über 64% von der leicht positiven Tendenz.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. Und falls es in den Urlaub geht: eine stressfreie Anreise!

Planmäßiges Datum nächster Blog:  Dienstag, 26. Juli


WKN: A2QCXX        ISIN:DE000A2QCXX0180

180-Tage-Volatilität:    DAX: 25,40%   Fonds:  11,50% (per 19.07., Quelle Bloomberg)

Synthetische Aktienquote: 64,1%  (per 22.07., 13:06 Uhr, Quelle TimmInvest)

VAR Auslastung: 54,97% (per 21.07., Quelle Universal Investment)


Wertentwicklung und Performance-Kennzahlen:

Performance TimmInvest Europa Plus Fonds


Anteilwert Entwicklung:

Ausschüttung:

14.12.2021:    €112,86

15.12.2021:    €109,15        (nach Ausschüttung von €4,00)

Jahresanfang:

03.01.2022: €110,30

Zuletzt:

04.07.2022: €101,30

05.07.2022: €100,19

06.07.2022: €101,10

07.07.2022: €102,22

08.07.2022: €102,53

Wochenende

11.07.2022: €102,14

12.07.2022: €102,36

13.07.2022: €101,67

14.07.2022: €100,66

15.07.2022: €101,98

Wochenende

18.07.2022: €102,54

19.07.2022: €103,58

20.07.2022: €103,58

21.07.2022: €103,80

Quelle: Universal Investment

Zeichnen Sie die direkt bei der Fondsgesellschaft (ohne Ausgabeaufschlag oder börsenübliche Aufschläge) um den täglichen offiziellen Anteilwert als Einstiegskurs zu sichern! Zum gleichen Kurs können Sie natürlich auch Ihre Anteile täglich (ohne Spanne) verkaufen! Wenn Sie Ihre Order an die Fondsgesellschaft morgens (ohne Limit, “bestens”) aufgeben (vor 13 Uhr), wird diese i.d.R. am gleichen Tag zum offiziellen Anteilwerts am Ende des Tages ausgeführt. Der tägliche Anteilwert (s.o.) wird dann am nächsten Tag gegen 12 Uhr veröffentlicht. Am übernächsten Tag sind die Anteile in Ihrem Depot eingebucht und der Gegenwert abgebucht. Durch diese Vorgehensweise können Sie täglich ohne Ausgabeaufschlag, Rücknahmegebühr oder Spanne die Fondsanteile handeln. Sollten Sie bei Ihrer Bank NICHT über die Fondsgesellschaft handeln können, bitten wir um kurze Benachrichtigung. Wir kümmern uns dann um die Anbindung der Bank.


Verwandte Artikel
  • Keine verwandten Artikel vorhanden!