Eigentlich dachte ich, dass es zu einem “short covering squeeze” zum großen Juni-Verfall an diesem Freitag kommt… und, dass der DAX mit der Marke von 14.800 Indexpunkte kämpft. Dann wäre der Plan gewesen, die Absicherung weiter nachzuziehen. Fundamental wäre die Begründung die – im Verhältnis zur Inflation und trotz angekündigter Zinsanhebungen – absehbar zu lockere Geldpolitik der EZB gewesen. 

Leider ist es aber ganz anders gekommen!

Nach der Veröffentlichung überraschend hoher Inflationsdaten in den USA fallen weltweit Aktien, Anleihen und überproportional kräftig die Kryptowährungen. Auch in Deutschland wurde für den Mai mit 7,9% die höchste Inflationsrate der vergangenen 50 Jahre gemeldet. In der Konsequenz sind die Zinsen an den EURO Rentenmärkten deutlich gestiegen. Die in der letzten Eurokrise stark beachtete Rendite 10-jähriger italienischer Staatsanleihen erreicht sogar die 4-Prozent-Marke:

Rendite 10-jähriger italienischer Staatsanleihen, Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Der Ausbruch des DAX aus dem Abwärtstrend nach oben… war im Nachhinein leider nichts anderes als eine technische “Bullen-Falle”:

DAX Index mit Abwärtstrend und Absicherungszone, Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Wir sind also zurück im Abwärtstrend und damit im Bärenmarkt-Modus. Nun konzentriert sich wieder alles primär auf die Absicherungsstrategie! Der langfristige DAX-Chart verrät die möglichen Marken nach unten:

DAX Index mit Retracement Linien, Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Support-Bereiche liegen bei ca. 13.200 – 13.400 und danach bei ca. 12.200 – 12.400 Indexpunkten.

Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht über die Absicherungspositionen im TimmInvest Europa Plus Fonds:

Übersicht der Absicherungspositionen; Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Mit dem Ziel, die Kosten der Absicherung zu reduzieren, sind die Absicherungsstrecken für ca. 34% des Fondsvolumens verkürzt worden:

Übersicht der verkürzten Absicherungsstrecken, Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Durch die Absicherungsstrategie liegt die synthetische Aktienquote zur Zeit bei ca. 39%. Gäbe es keine Verkürzungen, läge sie aktuell bei ca. 32%.

Im Börsenradio Podcast werde ich morgen zur Absicherung und zur aktuellen Markteinschätzung noch mehr berichten.

Ich wünsche Ihnen – trotz des Börseneinbruchs – eine schöne Restwoche!

Planmäßiges Datum nächster Blog:  Mittwoch, 15. Juni (Podcast)


WKN: A2QCXX        ISIN:DE000A2QCXX0180

180-Tage-Volatilität:    DAX: 23,5%   Fonds:  10,8% (per 14.06., Quelle Bloomberg)

Synthetische Aktienquote: 39,60%  (per 14.06., 11:31 Uhr, Quelle TimmInvest)

VAR Auslastung: 34,16% (per 13.06., Quelle Universal Investment)


Wertentwicklung und Performance-Kennzahlen:

Performance TimmInvest Europa Plus Fonds


Anteilwert Entwicklung:

Ausschüttung:

14.12.2021:    €112,86

15.12.2021:    €109,15        (nach Ausschüttung von €4,00)

Jahresanfang:

03.01.2022: €110,30

Zuletzt:

Wochenende

30.05.2022: €107,35

01.06.2022: €106,40

02.06.2022: €106,78

03.06.2022: €106,62

Wochenende

06.06.2022: keine Bewertung (Pfingstmontag)

07.06.2022: €106,94

08.06.2022: €106,61

09:06.2022: €105,61

10.06.2022: €103,84

Wochenende

13.06.2022: €102,83

Quelle: Universal Investment

Zeichnen Sie die direkt bei der Fondsgesellschaft (ohne Ausgabeaufschlag oder börsenübliche Aufschläge) um den täglichen offiziellen Anteilwert als Einstiegskurs zu sichern! Zum gleichen Kurs können Sie natürlich auch Ihre Anteile täglich (ohne Spanne) verkaufen! Wenn Sie Ihre Order an die Fondsgesellschaft morgens (ohne Limit, “bestens”) aufgeben (vor 13 Uhr), wird diese i.d.R. am gleichen Tag zum offiziellen Anteilwerts am Ende des Tages ausgeführt. Der tägliche Anteilwert (s.o.) wird dann am nächsten Tag gegen 12 Uhr veröffentlicht. Am übernächsten Tag sind die Anteile in Ihrem Depot eingebucht und der Gegenwert abgebucht. Durch diese Vorgehensweise können Sie täglich ohne Ausgabeaufschlag, Rücknahmegebühr oder Spanne die Fondsanteile handeln. Sollten Sie bei Ihrer Bank NICHT über die Fondsgesellschaft handeln können, bitten wir um kurze Benachrichtigung. Wir kümmern uns dann um die Anbindung der Bank.


Verwandte Artikel
  • Keine verwandten Artikel vorhanden!