Wie beginnt man ein Jahr mit so viel potentiellen Risiken? Am besten positiv! Ein leichtes Anziehen der Pendlerzahlen bei den U-Bahnen in den Metropolen Chinas, namentlich Shanghai, Guangzhou, Shenzhen und Nanjing, wurde an den Aktienmärkten zum Jahresanfang als Indiz dafür gedeutet, dass die Pandemie in China so langsam aber sicher an Bedeutung verliert. Dafür spricht auch das zuletzt deutlich gestiegene chinesische Reiseaufkommen um den Jahreswechsel. Dabei feiern die Chinesen ja eigentlich noch gar nicht ihr “Neues Jahr”. Erst am 22. Januar findet der Jahreswechsel im “Zeichen des Hasen” statt. Dieser steht als Symbol für Langlebigkeit, Frieden und Wohlstand. 2023 soll in China ein Jahr der Hoffnung werden! Ein Blick auf den Hang Seng Index (Hong Kong) bestätigt diese Zuversicht:

Hang Seng Index (200-Tage-Linie: gelb, 100-Tage-Linie: grün); Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Ähnlich, wie bei den europäischen Aktienmärkten, hat der Index den Abwärtstrend verlassen und die 100-Tage-Linie und 200-Tage-Linie überwunden.

Gestern hatte ich übrigens ein interessantes Gespräch mit einem sehr erfahrenen Bankbetreuer von vermögenden Kunden. Er meinte salopp: “2023 wird ein Fixed Income Jahr!” Ich dachte, er meint damit bestimmt eine Investition in 2-jährige US-Staatsanleihen, die zur Zeit ca. 4,36% an Rendite versprechen. Fehlanzeige: Ihm reichen die 2-jährigen Euro-Renditen, von zum Beispiel 2,67% (Bundesanleihen) oder 3,14% (italienische Staatsanleihen). Ich meinte zu ihm, dass ich lieber vollständig in europäischen Aktien investiert wäre. Wohlwissend, dass die Jahresprognosen bis Sommer nicht gerade optimistisch sind und Europa als Investitionsstandort zur Zeit nicht gerade den besten Ruf hat. Aber dafür hat man ja beim TimmInvest Europa Plus Fonds noch eine Absicherungsstrategie an Bord.

Der europäische Aktienmarkt hat trotz all dem Pessimismus auf jeden Fall einen super Start ins neue Börsenjahr hingelegt:

STOXX Europe 600 Index mit Absicherungszone (grün), Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Nach nicht einmal zwei Handelstagen hat der Index der 600 größten europäischen Aktien 2,6% hinzugewonnen (Stand 12:20 Uhr). Strategisch gilt es jetzt, erst einmal den Weg nach oben offen zu halten und keine Call-Optionen zur Generierung von Seitwärtsprämien zu verkaufen. Sobald sich der Markt nach oben von der Absicherungszone entfernt, steigt zusätzlich auch die synthetische Aktienquote von alleine weiter an. Mit knapp unter 60% ist sie für ein wirklich positives Szenario noch einen Tick zu niedrig. Es müssen aber auch nun erst einmal die US-Märkte das neue Börsenjahr begrüßen… und die sind ja noch in ihren Abwärtstrends gefangen.

Ich wünsche Ihnen einen optimistischen und kraftvollen Start ins neue Jahr!

Planmäßiges Datum nächster Blog: Freitag, 6. Januar


Vortragsankündigung:

Mit Sicherheit mehr Aktien!

Anlagestrategie und Marktausblick.

Vortrag am 21. Januar am Börsentag Dresden.

Alle Vorträge im Überblick!


Produktpräsentation:

Hier geht es zur aktuellen Präsentation über die zwei Tranchen des TimmInvest Europa Plus Fonds:

Fondsportrait TimmInvest Europa Plus Fonds

Wertentwicklung, Volatilität und Performance-Kennzahlen

Wertentwicklung & Sharpe Ratio TimmInvest Europa Plus Fonds (Universal Investment)


TimmInvest Europa Plus Fonds (Anteilklasse P)

WKN: A2QCXX        ISIN:DE000A2QCXX0180

Synthetische Aktienquote: ca. 58,30%  (per 01.01., 12:33 Uhr, Quelle TimmInvest)

VAR Auslastung: 48,89% (per 02.01., Quelle Universal Investment)

Anteilwert Entwicklung:

Ausschüttung:

14.12.2021:   €112,86

15.12.2021:    €109,15        (nach Ausschüttung von €4,00)

Jahresanfang:

03.01.2022: €110,30

Zuletzt:

12.12.2022: €105,19

13.12.2022: €105,95

14.12.2022: €102,89 Ausschüttung: €3,00 (Abschlag im Anteilpreis)

15.12.2022: €101,52

16.12.2022: €100,80

Wochenende

19.12.2022: €100,71

20.12.2022: €100,69

21.12.2022: €101,66

22.12.2022: €101,10

23.12.2022: €101,08

Wochenende

27.12.2022: €101.04

28.12.2022: €101.04

29.12.2022: €101,41

30.12.2022: €100,73

Wochenende

03.01.2022: €100,95

Quelle: Universal Investment


TimmInvest Europa Plus Fonds (Anteilklasse I)

WKN: A3DQ2V        ISIN:DE000A3DQ2V1

Verwaltungsvergütung: 0,5% p.a. 

Anteilwert Entwicklung:

01.12.2022: €100,00 (Auflagetag: erster Anteilwert)

02.12.2022: €99,83

Zuletzt:

19.12.2022: €97,23

20.12.2022: €97,22

21.12.2022: €98,16

22.12.2022: €97,61

23.12.2022: €97,60

Wochenende

27.12.2022: €97,56

28.12.2022: €97,56

29.12.2022: €97,93

30.12.2022: €97,27

Wochenende

03.01.2022: €97,49

Quelle: Universal Investment

Zur Zeit gibt es leider noch Schwierigkeiten bei der Orderannahme. Nicht alle Banken haben die Daten der neuen Anteilklasse eingepflegt oder bieten die Tranche überhaupt an.


Zeichnen Sie die direkt bei der Fondsgesellschaft (ohne Ausgabeaufschlag oder börsenübliche Aufschläge) um den täglichen offiziellen Anteilwert als Einstiegskurs zu sichern! Zum gleichen Kurs können Sie natürlich auch Ihre Anteile täglich (ohne Spanne) verkaufen! Wenn Sie Ihre Order an die Fondsgesellschaft morgens (ohne Limit, “bestens”) aufgeben (vor 13 Uhr), wird diese i.d.R. am gleichen Tag zum offiziellen Anteilwerts am Ende des Tages ausgeführt. Der tägliche Anteilwert (s.o.) wird dann am nächsten Tag gegen 12 Uhr veröffentlicht. Am übernächsten Tag sind die Anteile in Ihrem Depot eingebucht und der Gegenwert abgebucht. Durch diese Vorgehensweise können Sie täglich ohne Ausgabeaufschlag, Rücknahmegebühr oder Spanne die Fondsanteile handeln. Sollten Sie bei Ihrer Bank NICHT über die Fondsgesellschaft handeln können, bitten wir um kurze Benachrichtigung. Wir kümmern uns dann um die Anbindung der Bank.

In diesem Blog wird ca. 2-3 Mal pro Woche berichtet. Ältere Einträge können noch für die letzen ca. vier Wochen hier abgerufen werden.


Verwandte Artikel
  • Keine verwandten Artikel vorhanden!