Das heute zu Ende gehende Jahr war ein ausgesprochen gutes Aktienjahr. Um die Performance des TimmInvest Europa Plus Fonds im Rückblick bewerten zu können,… muss man sich ein paar Gedanken über den negativen Einfluss der permanenten aktiven Absicherungsstrategie machen – besonders in einem Jahr, in dem es keine nennenswerte Korrektur an den Aktienmärkten gab. Denn die Strategie hat ihren Preis gehabt.

Doch was kostet eine Absicherung eigentlich? Wenn wir heute für das kommende Jahr unsere DAX ETFs (per Dezember 2022) absichern, kostet uns das 7,4% (Basispreis: 15900; Prämie: 1.177 Indexpunkte). Diese 7,4% müssten sofort bezahlt werden: Es stehen dann also nur noch 92,60% für die Investition in ETFs zur Verfügung.

In der folgenden, sehr vereinfachten Berechnung simuliere ich, was für einen fiktiven Fondsanteilwert von €100,- bei einer statischen Absicherung des (vereinfachten) ETF-Portfolios am Jahresanfang 2021 von ca. 40% DAX und 60% Stoxx Europe 600 am Ende das Jahres bei Absicherungskosten von 7,4% an Wertentwicklung zu erwarten gewesen wäre:

Anfangswert: €100,-

Nach €7,40 Absicherungskosten übrig: €92,60,-

Erwartete Performance des ETF Portfolios Ende 2021 (ohne Berücksichtigung der ETF Kosten): 40% x 15,8% (DAX Performance 2021) plus 60% x 25,3%  (Stoxx Europe 600 Net Return Performance 2021) = 21,5%.

-> Erwarteter Anteilswert am Jahresende nach bezahlter Absicherung: €92,60 x 125,3% = €112,47

Abzüglich der Verwaltungsgebühr von 1% -> 1%  x  €100,-= €1,00 -> €112,47 -1,00€ = €111,47

Ergebnis der Simulation: Bei einer statischen Absicherung zur Jahresbeginn wäre zum Jahresende eine Performance von ca. 11,47% zu erwarten gewesen.

Der TimmInvest Europa Plus Fonds hat im Vergleich 2021 eine Performance von 11,76% (unter Berücksichtigung der Ausschüttung von 4 Euro) abgeliefert,… befindet sich also im Rahmen des Vergleichs über der Performance der statischen Direktabsicherung. Dabei wurden Transaktionskosten der Derivate und sonstige Kosten (z.B. Wirtschaftsprüfer) in dieser Vergleichsrechnung überhaupt nicht berücksichtigt. Die Qualität der Absicherung war aber wesentlich besser als bei einer statischen Absicherung. Denn in allen Indizes wurde die Absicherung in den steigenden Markt immer wieder nachgezogen,… was zusätzliche Kosten verursacht hat. Aber im Fall der Fälle auch einen viel besseren Absicherungsschutz geboten hätte! Insgesamt wurden übrigens 11.244 Optionen an der europäischen Terminbörse EUREX in diesem Jahr gehandelt! Das folgende Schaubild veranschaulicht die vielen Anpassungen des Abischerungsniveaus nur für die DAX-ETFs in diesem Jahr:

DAX und Absicherungsniveaus Quelle: TimmInvest, Bloomberg (29.12.21; 10:42 Uhr)

Parallel wurden ähnliche Anpassungen für die Absicherung der europäischen ETFs durchgeführt. Finanziert wurden die zusätzlichen Kosten dieser dynamischen Absicherung durch Prämien aus dem zusätzlichen Verkauf von Call Optionen: Ingesamt wurden über €180.000,- (ca. 2,5%) seit Auflage des Fonds hierdurch erwirtschaftet!

Doch schauen wir uns die Performance des TimmInvest Europa Plus Fonds (rot) im Vergleich zu DAX (weiß), Euro Stoxx 50 (orange), Stoxx Europe 600 (gelb) und dem DAXplus Protective Put Index (grün) im  Jahresverlauf an:

Performance Vergleich Quelle: TimmInvest, Bloomberg (30.12.21)

Der Vergleich berücksichtigt alle Dividenden und Ausschüttungen. Der DAXplus Protective Put Index (grün) sichert im Gegensatz zum TimmInvest Europa Plus Fonds regelbasiert ab. Es findet keine aktive Steuerung statt. Er ist beim Thema Absicherungsstrategie also ein guter Vergleichsmaßstab!

Deutlich zu erkennen ist die niedrige Schwankungsintensität des TimmInvest Europa Plus Fonds, die sich auch in den offiziell berechneten Zahlen fuer die Schwankungsintensität widerspiegeln:

180 Tage Volatilität DAX: 14,9%; TimmInvest Europa Plus Fonds (7%)    (Quelle Bloomberg)

Passend zu einem deutlich niedrigeren Risiko ist laut Kapitalmarkttheorie auch eine deutlich niedrigere Rendite zu erwarten. Die folgenden Kennzahlen drücken aus, wie gut der Ertrag pro eingesetztem Risiko einzuschätzen ist:

Sharpe Ratio: 2,06    Calmer Ratio: 4,59    (Quelle Universal Investment)

Im Allgemeinen wird ein Sharpe Ratio von deutlich mehr als 1,0 bei professionellen Investoren sehr positiv bewertet.

Ungeachtet der mathematischen Analyse ist ein konstanter Aufwärtstrend – ohne nennenswerte Rückschläge – für einen aktiv absichernden Fonds im Vergleich zur Direktanlage nicht optimal. Das zeigt auch der Chart recht deutlich. Trotzdem wäre es falsch zu sagen,… die Absicherung wäre umsonst gewesen: Sie hat den Fonds eindeutig stabilisiert und trotz der Risiken der Pandemie, der Lieferkettenprobleme und der sich verändernden Geldpolitik für risikoaverse Investoren (wie mich selbst) die Möglichkeit gegeben, im Aktienmarkt fast vollständig engagiert zu bleiben. Und die Aktienmärkte gehen erfahrungsgemäß nicht immer nur nach oben. Eine Absicherungsstrategie,… die einem zur Zeit vielleicht vollkommen unsinnig vorkommt,… kann plötzlich sehr viel Wert sein und zu einer absoluten Outperformance gegenüber der Direktanlage führen. Dies sieht man bereits schon, wenn man nur den Betrachtungszeitraum der DAXplus Protective Put Strategie im Vergleich zum DAX etwas verlängert:

DAX Index (rot); Dax Protective Put Index (weiss) Quelle: TimmInvest, Bloomberg (30.12.21)

Was erwartet Sie als Investor im TimmInvest Europa Plus Fonds im kommenden Jahr?

In erster Linie eine konsequente weitere Umsetzung der Strategie! Wir werden im Portfolio-Management auch in 2022 versuchen aus allen möglichen Entwicklungen des Aktienmarkts einen Mehrwert zu generieren:

Nach oben: zum Jahreswechsel sind ca. 97,2% des Fonds in ETFs mit folgender Aufteilung investiert: 33,8% Deutschland (DAX, DAX 50 ESG, SDAX), 19,5% Euro Zone (Euro Stoxx 50 ETF) und 43,9% Europa (Stoxx Europe 600; MSCI Europe ESG Screened; Stoxx Europe 600 SRI). Fuer das Börsenjahr 2022 erwarten die deutschen Banken übrigens ein Plus im DAX von ca. 7,3% und im Euro Stoxx 50 von ca. 7% (Quelle FAZ).

Nach unten: dynamische Anpassung der Absicherungsniveaus der Absicherungsoptionen an der Terminbörse EUREX bei weiter steigenden Aktienmärkten. Realisierung von Absicherungsgewinnen bei deutlichen Markteinbrüchen (mehr als 8% von den jeweiligen Höchstständen).

Zum Jahreswechsel sind zur Absicherung der jeweiligen ETFs an der EUREX folgende Absicherungspositionen an Bord:

DAX März Put-Optionen Basis 15.900 -> DAX Indexstand (per März 22) zuletzt bei ca. 15.856

Euro Stoxx 50 März Put-Optionen Basis 4.250 (Euro Stoxx Indexstand (per März 22) zuletzt bei ca. 4.287

Stoxx Europe 600 PI Juni Put-Optionen Basis 480 (Stoxx Europe 600 Price Indexstand (per Juni 22) zuletzt bei ca. 479,4

Zur Seite: Taktischer und opportunistischer Verkauf von vorwiegend sehr kurz laufende Calls und damit von möglichen Aufwärtspotential zur Generierung von zusätzlichen Erträgen.

Sofern sich der Aufwärtstrend nicht linear nach oben fortsetzt, könnte der TimmInvest Europa Plus Fonds durch zusätzliche Erträge aus Absicherungs- und Seitwärts-Positionen im nächsten Jahr Boden gut machen gegenüber der Direktanlage -> Am Ziel, langfristig die Direktanlage trotz viel geringerem Risiko zu schlagen, hat sich nichts verändert! Geplant ist außerdem wieder eine attraktive Ausschüttung kurz vor Weihnachten.

Ich freue mich sehr auf das kommende Börsenjahr! Insbesondere freue ich mich auf eine vermutliche höhere Volatilität,… denn dann macht die aktive Steuerung der Aktienquote mit Derivaten erst richtig Freude. Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Investoren des ersten Fondsjahres für das entgegengebrachte Vertrauen und bei allen Partnern für die sehr gute Zusammenarbeit!

Ich wünsche Ihnen ein gesundes und glückliches neues Jahr!!

Planmäßiges Datum nächster Blog:  Mittwoch, 05. Januar

____________________________________________________________________________

TimmInvest Europa Plus Fonds – EUR DIS Fonds

WKN: A2QCXX        ISIN:DE000A2QCXX0180

180-Tage-Volatilität:    DAX: 14,9%   Fonds:  7,0% (Quelle Bloomberg)

Synthetische Aktienquote: 44,6%  (Quelle TimmInvest)

VAR Auslastung: 45,68%. (per 29.12, Quelle Universal Investment)

Wertentwicklung und Performance-Kennzahlen:

Performance TimmInvest Europa Plus Fonds

 

Anteilwert Entwicklung:

15.12.2021:    €109,15         Ausschüttung: € 4,00

20.12.2021:   €108,51

21.12.2021:    €109,04

22.12.2021:     €109,41

23.12.2021:    €109,77

27.12.2021:    €110,10

28.12.2021:    €110,34

29.12.2021:    €110,11

 

Quelle: Universal Investment

Zeichnen Sie die direkt bei der Fondsgesellschaft (ohne Ausgabeaufschlag oder börsenübliche Aufschläge) um den täglichen offiziellen Anteilwert als Einstiegskurs zu sichern! Zum gleichen Kurs können Sie natürlich auch Ihre Anteile täglich (ohne Spanne) verkaufen! Wenn Sie Ihre Order an die Fondsgesellschaft morgens (ohne Limit, “bestens”) aufgeben (vor 13 Uhr), wird diese i.d.R. am gleichen Tag zum offiziellen Anteilwerts am Ende des Tages ausgeführt. Der tägliche Anteilwert (s.o.) wird dann am nächsten Tag gegen 12 Uhr veröffentlicht. Am übernächsten Tag sind die Anteile in Ihrem Depot eingebucht und der Gegenwert abgebucht. Durch diese Vorgehensweise können Sie täglich ohne Ausgabeaufschlag, Rücknahmegebühr oder Spanne die Fondsanteile handeln. Sollten Sie bei Ihrer Bank NICHT über die Fondsgesellschaft handeln können, bitten wir um kurze Benachrichtigung. Wir kümmern uns dann um die Anbindung der Börsen.


Verwandte Artikel
  • Keine verwandten Artikel vorhanden!