Wie erwartet, setzt sich die technische Erholung am deutschen Aktienmarkt dank des leicht verspäteten Rückenwinds der US-Börsen fort. Gestern konnte auch der Nasdaq 100 erfolgreich seinen steilen kurzfristigen Abwärtstrend knacken:

Nasdaq 100 Index bricht kurzfristigen Abwärtstrend, Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Die europäischen Aktienbörsen halten sich trotz des Ukraine-Kriegs im Vergleich zur Wall Street nach wie vor recht gut. Die spürbare Zurückhaltung der EZB, die Geldpolitik schnell zu normalisieren, hilft den europäischen Börsen. Im folgenden ein Jahresvergleich zwischen dem Stoxx Europe 600 Net Return Index und dem US-Leitindex S&P 500. Dieser zeigt, dass in Europa in diesem Jahr in der zweiten Abwärtswelle keine neuen Tiefs markiert wurden:

Stoxx Europe 600 Net Return Index (weisse Linie) und S&P 500 Index (rote Linie) im Vergleich, Quelle: TimmInvest, Bloomberg

Es bleibt innerhalb Europas bei der relativen Schwäche des DAX und Euro Stoxx 50 im Vergleich zum Stoxx Europe 600. Beide Indizes haben jedoch das Potential, von einer Lösung des Ukraine-Konflikts und einer Entspannung bei der Lieferkettenproblematik überproportional zu profitieren. Der DAX hat zum Wochenende jetzt auch nachhaltig seinen Abwärtstrend überwunden:

DAX Index, Abwärtskanal (rot), 100 Tage Durchschnittslinie (grün), Quelle: Timminvest, Bloomberg

Ob es sich bei dieser Erholung nur um eine technische “Bärenmarkt-Rallye” handelt oder um mehr,… bleibt abzuwarten.

Die Belastungsfaktoren sind immer noch da:

  • geopolitische Konflikte (Ukraine, Taiwan)
  • Inflation mit potentiell dämpfendem Effekt auf die Konsumnachfrage
  • Normalisierung der Geldpolitik mit anstehenden Zinserhöhungen

Die Attraktivität der Aktien bleibt hoch:

  • Dividenden
  • Sachwerte ( -> partieller Schutz gegen Inflation)
  • Wachstumsphantasie
  • Langfristig attraktive Anlagerenditen

Mit einer Aktienquote von ca. 50% – bei vollständiger Absicherung – partizipiert der Fonds an der technischen Erholung, ohne den Bärenmarkt aus den Augen zu verlieren! Möge uns diese Erholung zurück an die 100-Tage-Durchschnittslinien bringen!

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Planmäßiges Datum nächster Blog:  Dienstag, 31. Mai


WKN: A2QCXX        ISIN:DE000A2QCXX0180

180-Tage-Volatilität:    DAX: 23,6%   Fonds:  10,5% (per 27.05., Quelle Bloomberg)

Synthetische Aktienquote: 52,20%  (per 27.05., 12:10 Uhr, Quelle TimmInvest)

VAR Auslastung: 40,70% (per 25.05., Quelle Universal Investment)


Wertentwicklung und Performance-Kennzahlen:

Performance TimmInvest Europa Plus Fonds


E-Mail Ankündigung des bevorstehenden Champions Call der Universal Investment

Anteilwert Entwicklung:

Ausschüttung:

14.12.2021:    €112,86

15.12.2021:    €109,15        (nach Ausschüttung von €4,00)

Jahresanfang:

03.01.2022: €110,30

Zuletzt:

16.05.2022: €105,58

17.05.2022: €106,46

18.05.2022: €105,65

19:05.2022: €105,37

20.05.2022: €105,37

Wochenende

23.05.2022: €106,28

24.05.2022: €105,37

25.05.2022: €105,59

26.05.2022: Feiertag (keine Bewertung)

Quelle: Universal Investment

Zeichnen Sie die direkt bei der Fondsgesellschaft (ohne Ausgabeaufschlag oder börsenübliche Aufschläge) um den täglichen offiziellen Anteilwert als Einstiegskurs zu sichern! Zum gleichen Kurs können Sie natürlich auch Ihre Anteile täglich (ohne Spanne) verkaufen! Wenn Sie Ihre Order an die Fondsgesellschaft morgens (ohne Limit, “bestens”) aufgeben (vor 13 Uhr), wird diese i.d.R. am gleichen Tag zum offiziellen Anteilwerts am Ende des Tages ausgeführt. Der tägliche Anteilwert (s.o.) wird dann am nächsten Tag gegen 12 Uhr veröffentlicht. Am übernächsten Tag sind die Anteile in Ihrem Depot eingebucht und der Gegenwert abgebucht. Durch diese Vorgehensweise können Sie täglich ohne Ausgabeaufschlag, Rücknahmegebühr oder Spanne die Fondsanteile handeln. Sollten Sie bei Ihrer Bank NICHT über die Fondsgesellschaft handeln können, bitten wir um kurze Benachrichtigung. Wir kümmern uns dann um die Anbindung der Bank.


Verwandte Artikel
  • Keine verwandten Artikel vorhanden!